ZEIT - RAUM FÜRS LEBEN

Natur ist Lernraum, zu wachsen und zu reifen an Körper, Geist und Seele, ein ZEIT-RAUM sich nachhaltig selbst zu bilden

Von der Sonne lernen, zu wärmen,
von den Wolken lernen, leicht zu schweben,
von dem Wind lernen, Anstöße zu geben,
von den Vögeln lernen, Höhe zu gewinnen,
von den Bäumen lernen, standhaft zu sein.

Von den Blumen das Leuchten lernen,
von den Steinen das Bleiben,
von den Büschen im Frühling Erneuerung lernen,
von den Blättern im Herbst das Fallenlassen lernen,
vom Sturm die Leidenschaft lernen.

Vom Regen lernen, sich zu verströmen,
von der Erde lernen, mütterlich zu sein,
vom Mond lernen, sich zu verändern,
von den Sternen lernen, einer von vielen zu sein,
von den Jahreszeiten lernen, dass das Leben
immer wieder neu beginnt …

 

Ute Latendorf

„Dieser Sonnenstrahl wärmt. Komm wir setzen uns hinein!“ „Lass uns Pferd spielen! Wo ist unser Haus, der Stall … Wer ist der Vater, die Mutter, das Kind …? Wir brauchen noch einen Herd!“ Es gibt kaum vorgefertigtes Spielzeug das die Handlungen vorgibt. Die Spielmaterialien (Stöcke, Kastanien, Blätter) haben wechselnde Funktionen und erhalten erst über die Verständigung ihren Sinn. Es gibt viel zu entdecken.

Im täglichen Morgenkreis wird gesungen, gerätselt, erzählt und das gemeinsame Projektthema erarbeitet.
 
In Kleingruppen, wie der wöchentlichen Vorschulgruppe, werden gezielt Basiskompetenzen, die den Kindern den Einstieg in die Schule erleichtern, vermittelt.

Kinder brauchen Herausforderungen, an denen sie wachsen.
Kinder brauchen Vorbilder, an denen sie sich orientieren.
Kinder brauchen Gemeinschaft, in der sie sich wohlfühlen.
Gerald Hüther :-)

 

Der Naturkindergarten Eulennest ist eine 1-gruppige Tageseinrichtung für Kinder ab 3 Jahren bis zum Eintritt in die Schule. Die Aufnahmekapazität beträgt 20 Kinder. Seit dem Jahrgang 2017/2018 haben wir auch 2–3 Plätze für U3-Kinder!

 
Haben Sie Fragen oder wollen Sie uns einmal besuchen?
Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind.
 
Das Eulennest Team